Veringendorf

Die Gemeinde Veringendorf im Landkreis Sigmaringen war das erste Projekt der NRS. Das Wärmenetz mit einer Netzlänge von rund 5 km wurde in 2016 und 2017 gebaut und versorgt rund 70 Gebäude mit Wärme aus regenerativen Energien. Darunter Ein- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbe und kommunale Gebäude. Der ganz überwiegende Teil der Wärme (> 95%) wird als Abwärme aus den BHKWs der örtlichen Biogasanlage bereitgestellt. Für Spitzenlast und Notfälle wurde  eine kleine Heizzentrale in der Ortsmitte mit einem Pufferspeicher von 50 Kubikmeter und einem Ölkessel gebaut. Der Öleinsatz wird bei unter 5% liegen.

Heizhaus mit Pufferspeicher

Gemäß Planung werden in den angeschlossenen Gebäuden rund 150.000 Liter Heizöl durch regenerative Energien ersetzt, die damit verbundene CO2-Einsparung beträgt rund 450 Tonnen je Jahr.
Der Invest der NRS für das Wärmenetz, die Heizzentrale und die Hausübergabestationen in den angeschlossenen Gebäuden lag bei gut 2 Mio €. (netto)

© 2019 NRS – Nahwärmegesellschaft Region Sigmaringen mbH